... about KinkyNature.com

The website kinkynature.com is divided "roughly" into two sections and is designed as an information site. Due to the abundance of information and the necessary "comprehension-promoting" readability as well as the aesthetics of the illustrations, a smartphone is not suitable for viewing. The extensive website menu of the science section - on the left and above the selected topic page(s) - requires space. The sections (menu items) Interdisciplinary German] and Censorship [German] were added only "some time" ago (~ two to three years ago). The first choice is a computer monitor. A tablet can be used with some restrictions. I do not operate a forum in the form of a comment section. There is only the possibility to write an e-mail or to call me.

 

(General) browser recommendation

BRAVE is a free, privacy-friendly web browser that was developed on the basis of the Chromium web browser and automatically blocks most advertisements and website trackers.

 

 Motivation and "technical" history of the website

Although the website has always been technically accessible and public, there was and still is no motivation on my part to reach a (larger) audience without a certain background (to put it bluntly, on the one hand with regard to "Higher Mathematics and the Foundations of Theoretical Physics" and on the other hand with regard to the "Foundations of Art History").

 

The content

There is the art section, which focuses on contemporary art, art theory and art criticism in the context of social perception, as well as its own art contributions in the form of words and pictures. See http://www.kinkynature.com/KinkyNatureArt.htm

 

Then, for almost 10 years now, there is a scientific section, updated and expanded at irregular intervals, which focuses on the standard models of basic theoretical physics and alternatives. Here, too, the primary topic ("Model Formations within Theoretical Physics") is presented, analysed and discussed in the context of history and society. See http://www.kinkynature.com/ektheorie/indexframe.htm

 

My primary goals are ...

i) to bring about a paradigm shift within Theoretical Physics. This requires, among other things, first creating an awareness of the fundamental consistency problems of the standard models, in addition to factual information.

four fundamental forces   →    mass - space - coupling

 

ii) to introduce and establish a new art movement, see http://dualismus.net/

 

 

 

... über KinkyNature.com

Die Webseite kinkynature.com teilt sich „grob“ in zwei Bereiche auf und ist als Informationsseite konzipiert. Auf Grund der Informationsfülle und notwendigen „verständnisfördernden“ Lesbarkeit sowie der Abbildungsästhetik eignet sich zum Betrachten kein Smartphone. Des Weiteren: Das umfangreiche Webseitenmenü des Wissenschaftsteils - links und oberhalb der ausgewählten Themenseite(n) – benötigt sprichwörtlich Platz. Die Rubriken (Menüpunkte) Interdisziplinäres und Zensur sind erst vor "einiger Zeit" (~ vor zwei bis drei Jahren) dazugekommen. Die erste Wahl ist ein Computermonitor. Mit Abstrichen ist ein Tablet verwendbar. Ich betreibe kein Forum in Gestalt eines Kommentarbereiches. Es besteht lediglich die Möglichkeit eine E-Mail an mich zu schreiben oder mich anzurufen.

(Generelle) Browserempfehlung

BRAVE ist ein freier, datenschutzfreundlicher Webbrowser, der auf der Grundlage des Chromium-Webbrowsers entwickelt wurde und automatisch die meisten Werbeanzeigen und Website-Tracker blockiert.

  

Motivation und "technische" Geschichte der Webseite

Obwohl die Web-Seite technisch stets barrierefrei und öffentlich war und ist, bestand und besteht in weiten Teilen meinerseits keine Motivation ein (größeres) Publikum ohne eine gewisse Vorbildung (plakativ formuliert einerseits  bezüglich »Höherer Mathematik und der Grundlagen der Theoretischen Physik« und anderseits bezüglich »Kunsthistorischer Grundlagen«) zu erreichen.

 

Zum Inhalt

Da ist der Kunstbereich, der sich schwerpunktmäßig mit dem Thema Zeitgenössische Kunst, Kunsttheorie und Kunstkritik im Rahmen gesellschaftlicher Wahrnehmung sowie eigenen Kunst-Beiträgen in Form von Wort und Bild zusammensetzt. Siehe http://www.kinkynature.com/KinkyNatureArt.htm

 

Dann gibt es, seit mittlerweile fast 10 Jahren, einen, in unregelmäßigen Abständen aktualisierten und erweiterten, wissenschaftlichen Teil, der sich schwerpunktmäßig mit den Standardmodellen der Theoretischen Grundlagenphysik und Alternativen beschäftigt. Auch hier wird das primäre Thema  (»Modellbildungen innerhalb der Theoretischen Physik«) im Kontext mit Geschichte und Gesellschaft vorgestellt, analysiert und diskutiert. Siehe http://www.kinkynature.com/ektheorie/indexframe.htm

 

 

Meine primären Ziele sind...

i) einen Paradigmenwechsel innerhalb der Theoretischen Physik durchzuführen. Dazu ist es nötig, u.a. neben Sachinformationen erst einmal ein Bewusstsein für die grundsätzlichen Konsistenz-Probleme der Standardmodelle zu schaffen.

 

ii) eine neue Kunstbewegung einzuführen und zu etablieren, siehe http://dualismus.net/